image1

Ein dritter Platz genügte Dennis Ullrich von der KFV Kalteneck Holzgerlingen beim vorletzten Rennen des ADAC MX Masters in Gaildorf um sich vorzeitig den Meistertitel zu sichern. Unter sehr wechselhaften Bedingungen mit einem Wettermix aus heißen Temperaturen und plötzlich einsetzendem Starkregen zeigte Dennis Ullrich (Kämpfelbach) in beiden Läufen mit den Plätzen zwei und fünf eine souveräne Leistung und distanzierte einmal mehr seinen ärgsten Verfolger in der Meisterschaft den Belgier Jens Gettemann.

Mit 51 Punkten Vorsprung auf Gettemann nach Gaildorf angereist, galt es für Dennis Ullrich von Beginn an sich möglichst vor seinem ärgsten Widersacher zu platzieren, um sich vorzeitig den Meistertitel zu sichern. „Es war viel Verkehr auf der Strecke und ich hatte keine freie Runde“ zeigte sich Dennis Ullrich nach der Qualifikation mit Startplatz acht nicht ganz zufrieden. Für die Rennen war er aber trotzdem zuversichtlich, nicht zuletzt auch weil Jens Gettemann mit den Streckenbedingungen nicht gut zurechtkam und nur von Startplatz 19 ins Rennen gehen musste.

Mit einem seiner berüchtigten Blitzstarts und ging Dennis Ullrich im ersten Rennen vom Start weg direkt in Führung. 
Zwar musste er nach wenigen Runden WM-Pilot Max Nagl (Weilheim) ziehen lassen, sicherte sich mit einer kontrollierten Fahrt und mit Blick auf die Meisterschaft einen ungefährdeten zweiten Platz. Jens Gettemann zeigte zwar eine starke Leistung, nach einem schwachen Start kämpfte er sich von Platz 26 noch auf den siebten Platz nach vorne, büßte damit aber weitere wertvolle Punkte auf Dennis Ullrich ein.

Pünktlich zum zweiten Lauf setzte starker Regen ein der die Streckenbedingungen schlagartig komplett veränderte. Die zu diesem Zeitpunkt harte Strecke verwandelte sich in eine sehr rutschige Schlammpiste, die den Fahrern alles abverlangte. Dennis Ullrich lies sich davon jedoch nicht beeindrucken und ging zu Beginn des Rennens erneut in Führung, musste aber erneut frühzeitig Max Nagl ziehen lassen. In der Folge ging er kein weiteres Risiko ein und lies auch die hart um die Podestplätze kämpfenden deutschen Nachwuchspiloten Henry Jacobi (Bad Sulza), Stefan Ekerold (Weiskirchen) und den Slowenen Jernej Irt ziehen. Nachdem Gettemann zur Rennmitte vorzeitig das Rennen aufgab, genügte Dennis Ullrich Platz fünf, um sich nicht nur in der Tageswertung Platz drei hinter Max Nagl und Stefan Ekerold zu sichern, sondern mit 75 Punkten Vorsprung auch vorzeitig den Meistertitel zu sichern.

„Es ist einfach nur schön. Ich hatte mir da schon ein wenig Druck im Vorfeld gemacht und bin jetzt total erleichtert. 
Das ist einfach eine tolle Bestätigung für meine Leistung und zeigt, dass ich alles richtig gemacht habe", strahlte ‚Ulle’ stolz. 


Dennis Ullrich ist mit dem vierten Titelgewinn der einzige Fahrer, dem dieses Meisterstück in der nunmehr 13-jährigen Geschichte des ADAC MX Masters gelang und freut sich nun auf das Finale am 23./24. September vor heimischem Publikum auf dem Holzgerlinger Schützenbühlring.    

Additional information