Aktuelles

Ab Dienstag 16.06.2020 darf auf dem Schützenbühlring wieder trainiert werden. Die Teilnahme am Training ist leider vorerst nur für Vereinsmitglieder mit Trainingsausweis möglich und unterliegt einem Anmeldeprozess. Informationen dazu wie z. B. Trainingsdokumentation, erweiterte Trainingsregeln, Zeitplan, usw. bitte unter Start Motocross Trainingsbetrieb entnehmen. 

Swen Blümer, langjähriger Sport- und Rennleiter der Kraftfahrervereinigung Holzgerlingen e.V.  ist neuer 1. Vorsitzender der Holzgerlinger Motorsportler. Er tritt damit die Nachfolge von Robert Maurer an, der sich nach 45 Jahren als 1. Vorsitzender nicht mehr zur Wahl stellte.

20200307 Hauptversammlung 6 

Im Mittelpunkt, der Anfang März ausgetragenen Hauptversammlung der KFV Holzgerlingen standen in diesem Jahr neben dem Rückblick auf das zurückliegende Vereinsjahrvor allem die wirtschaftliche Bilanz der letzten Motocross Veranstaltung sowie die anstehenden Wahlen der Mitglieder des Vorstands und des geschäftsführenden Ausschusses.

In seinem Jahresbericht würdigte Robert Maurer, noch in der Rolle des 1. Vorsitzenden, das Engagement und die rege Teilnahme der Vereinsmitglieder und Helfer an den vielen geselligen und sportlichen Veranstaltungen des Vereins im vergangenen Jahr. In deren Mittelpunkt stand neben der Jugendkart-Veranstaltung (DMV Landesgruppen Meisterschaft und Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft), einem Jugend-Motocross-Lehrgang vor allem das Finale der ADAC MX Masters auf dem Holzgerlinger Schützenbühlring.

Nicht zuletzt dank der guten Wetterbedingungen und der Unterstützung durch die Helfer sowie der Gemeinde und aller Unterstützer verliefen sowohl die Vorbereitungen wie auch die Veranstaltung insgesamt positiv. Auch wenn der Zuschauerzuspruch am Ende etwas hinter den Erwartungen zurück blieb konnte die Veranstaltung auch wirtschaftlich mit einem guten Ergebnis abgeschlossen werden. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg, konnte man sich auch über spannenden Rennen ohne meldepflichtige Unfälle freuen. So gab es in der Folge auch sehr gute Bewertungen von offizieller Seite und eine Empfehlung der Funktionäre und Verbände auch 2020 eine ADAC MX Masters Veranstaltung nach Holzgerlingen zu vergeben.

Nach dem gesundheitsbedingten Rücktritt des bisherigen Schatzmeisters Horst Blessing im vergangenen Jahr und der kommissarischen Übernahme des Amtes durch Robert Maurer, legte dieser auch hier den Bericht des Schatzmeisters vor.

Robert Maurer konnte auch hier ein sehr gutes Jahresergebnis vermelden, das gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Steigerung aufweist. Dies ist unter anderem auch bedingt durch diverse Zuschüsse von Verbänden. Massgeblich zum guten Ergebnis hat aber auch 2019 die Motocross Veranstaltung beigetragen.

Von einer nahezu gleichbleibenden Mitgliederzahl mit 462 Mitgliedern und einem insgesamt homogenen Altersdurchschnitt berichtete abschließend Schriftführer Bostjan Dolanc.

Dem Bericht der Verwaltungsrevisoren Marc Dettinger und Günter Bosch folgte die Diskussion und Aussprache der Mitglieder. Hier wurden vor allem Rückgänge in Teilbereichen der Motocross Veranstaltung und eingeleitete Gegenmassnahmen hinterfragt. Dies betrifft insbesondere das Rahmenprogramm im Festzelt, wo man im Gegensatz zu 2019 für 2020 wieder auf zwei unterschiedliche Bands mit unterschiedlicher musikalischer Ausrichtung zurückgreifen wird. So sind in diesem Jahr die  Bands „Friendly Elf“, bekannt von der Böblinger Polarnacht und die „Grafenberger“, bekannt von Seenachtsfest in Weil im Schönbuch und auch von Stuttgarter Wasen im Holzgerlinger Rahmenprogramm vorgesehen.

Mit Spannung wurden anschließend die Neuwahlen erwartet. Allen voran die Wahl des 1. Vorsitzenden Robert Maurer, der seit einigen Jahren seinen Rücktritt angekündigt hatte und im vergangenen Jahr mangels Nachfolger noch einmal um 1 Jahr verlängert hatte. „Ich habe mich entschieden nicht mehr anzutreten. Auch in Abstimmung mit meiner Frau. Ich glaube 45 Jahre sind auch genug. Als neuer Vorstandsvorsitzender stellte sich Swen Blümer zur Wahl. Swen Blümer, der viele Jahre als Sport- und Rennleiter die Geschicke des Vereins mit begleitet hat, sieht sich selbst aber auch nur für die nächsten maximal 5 Jahre als Übergangskandidat, um Nachwuchs an die umfassenden und herausfordernden Aufgaben der Vereinsführung heranzuführen. Swen Blümer wurde bei einer Enthaltung mit viel Applaus gewählt. Seine im letzten Jahr übernommen Rolle des 1. stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt Heiko Blöchle, der ebenfalls mit einer Enthaltung gewählt wurde.  
Nachdem er in seiner kommissarischen Rolle als Schatzmeister im vergangenen Jahr in einzelnen Bereichen stark durch andere Vereinsmitglieder unterstützt wurde, stellte sich Robert Maurer schließlich der Wahl zum vakanten Posten des Schatzmeisters. „Ich will den Verein hier nicht hängen Lassen. Ohne Schatzmeister geht es im Verein halt nicht. Auch er wurde mit einer Enthaltung gewählt.

20200307 Hauptversammlung 8

Bei den weiteren Wahlen wurden Jens Weinhardt (Leiter der AG Technik), Klaus Binder (Leiter AG Touristik), Manfred Deubert (Leiter Öffentlichkeitsarbeit), Simon Bieberle (1. Stellvertreter AG Sport), Herrmann Decker (3. Stellvertreter AG Sport), Roland Binder (Stellvertreter AG Bewirtschaftung) und Günter Bosch (Verwaltungsrevisor I) in ihrem Ämtern bestätigt. Für das Schiedsgericht wurden 
Volker Binder und Rainer Schmid einstimmig von der Versammlung gewählt.

Nach der Wahl zum neuen Vorstandsvorsitzenden übernahm Swen Blümer direkt auch das Wort und führte durch die verbliebenen Tagesordnungspunkte.

Dazu zählte zuerst jedoch die Ernennung von Robert Maurer zum Ehrenvorsitzenden. Unter großem Applaus wurde ihm die Ehrenurkunde und ein Präsent für sich und seine Frau überreicht.

Zum Abschluss gab Robert Maurer noch einen kleinen Rückblick auf seine 45 Jahre  als 1. Vorsitzender des Holzgerlinger Vereins. 1975 in einer Kampfabstimmung mit 19 zu 22 Stimmen gegenüber dem vorherigen Vorsitzenden Karl Nestele gewählt, betont er dass es auch nach der Wahl keinen Streit zwischen beiden gab.

„Ich hätte damals niemals damit gerechnet dass ich das 45 Jahre lang machen würde.
Ich habe 43 Motocross veranstaltet. Wir waren immer eine tolle Truppe. Mir hat das immer viel Spass gemacht diese Veranstaltungen zu machen.“

„Die erste Veranstaltung 1975 war gleich ein Flop. Verregnet und finanziell wurden rote Zahlen geschrieben.“ Mit Rainer Schmid als Rennleiter bildete er das jüngste Führungsduo. Beide wollten immer einen WM -Lauf nach Holzgerlingen holen. Nach einem internationalen Seitenwagen Rennen 1978 holten sie 1980 erstmals einen Seitenwagen WM-Lauf Holzgerlingen. „Es war der 14. September 1980 und wir haben gleich richtig gut Zuschauer gehabt. 1982 vergesse ich nie. 18.800 zahlende Zuschauer. Ich weis bis heute nicht wo die da alle gestanden sind. Es war ein strahlender Sommertag. Ein Tag wie aus dem Bilderbuch. Das haben wir danach nie mehr erlebt.“ Erinnert sich Robert Maurer an eine spannende, ereignisreiche aber auch erfolgreiche Zeit als  Vorstandsvorsitzender.

 Zum Abschluss gab Swen Blümer noch einen Überblick über die in 2020 geplanten verschiedenen Veranstaltungen. Neben den geselligen Veranstaltungen zählen auf der sportlichen Seite neben dem Jugendkartslalom am 24.Mai und dem Jugend-Motocross Rennen am 19.September als Saison-Höhepunkt auch traditionell wieder das Internationale Motocross auf dem Holzgerlinger Schützenbühlring. Anders als in den Vorjahren musste diese bedingt durch den WM-Terminkalender allerdings in den Sommer am 10.-12.07.2020 eingeplant werden.

Inwiefern die aktuelle Corona Pandemie die geplanten Veranstaltungen beeinflusst lässt sich derzeit noch nicht abschließend beantworten. 

Eine erste Absage als neuer Vorsitzender musste Swen Blümer bereits eine Woche nach seiner Wahl verkünden. Das in der Holzgerlinger Sporthalle geplante Helferfest am 13.März mit rund 200 Teilnehmern musste aufgrund der aktuellen Infektionsgefahren abgesagt werden. Ebenso wurde der Trainingsbetrieb der Jugendkartler wie auch der Motocrosser bis auf weiteres eingestellt.

USA_BE-Flagge Facebook Logo

Nächste Termine