Motocross News

Das zuletzt auf Bundesebene erlassene Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens 31. August 2020, bedeutet auch das Aus der für den 12.Juli geplanten internationalen Motocross Veranstaltung in Holzgerlingen, ein Rennen im Rahmen des ADAC MX Masters. Auch eine Verschiebung der Veranstaltung auf einen späteren Termin nach dem 31.08. wurde von den Verantwortlichen des ausrichtenden Vereins, der KFV Kalteneck Holzgerlingen, nach reiflichen Überlegungen verworfen.

Musste man sich zunächst aufgrund des WM-Terminkalenders mit einem Veranstaltungstermin im Juli arrangieren und früh mit Massnahmen an der Streckenführung aufgrund nicht zur Verfügung stehender Flächen beginnen, erschwerten mit fortschreitender Corona-Pandemie zunehmend auch behördliche Einschränkungen die Vorbereitungen und gleichzeitig auch die Ungewissheit, ob die Veranstaltung überhaupt durchgeführt werden kann. Mit dem zuletzt von der Bundesregierung erlassenen Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens 31.08.2020, wich die Ungewissheit der sicheren Erkenntnis, dass es im Juli keine Motocross Veranstaltung  in Holzgerlingen geben kann. Kommen doch jedes Jahr rund 10.000 Besucher auf den Holzgerlinger Schützenbühlring. 

Die Entscheidung zur Absage des Veranstaltungstermins im Juli wurde innerhalb der Vereinsführung am Ende einstimmig mitgetragen. Steht für die Verantwortlichen der KFV Kalteneck doch auch der medizinische Schutz aller Beteiligten bei ihrer Veranstaltung an erster Stelle. Das gilt gleichermaßen für alle Fahrer, Teams, Helfer, Funktionäre sowie Fans und Besucher im Hinblick auf mögliche Infektionsrisiken, wie auch für die medizinische Versorgung während der Veranstaltung. 

Da man sich auf Seiten des ADAC nach wie vor bemüht zumindest eine verkürzte Saison in der zweiten Saisonhälfte abwickeln zu können, machte man sich auch in Holzgerlingen Gedanken, ob sich ein Alternativtermin im Herbst, in einem zwischenzeitlich durch eine Vielzahl verschobener Veranstaltungen bereits dicht belegten Terminkalender, umsetzen liesse. Überlegungen die Veranstaltung auf einen Termin Ende September, Oktober oder gar November zu verlegen wurden jedoch nach reiflicher Überlegung der Vereinsführung verworfen. 

Grundvoraussetzung für die Durchführung einer Veranstaltung in der Größenordnung einer ADAC MX Masters ist für die KFV Kalteneck neben der Einhaltung aller eventuell zu erwartender  behördlich bedingten Einschränkungen zur Minimierung von Infektionsgefahren, natürlich auch eine wirtschaftlich erfolgreiche Abwicklung, bewegt sich der Etat bei der KFV Kalteneck mittlerweile doch deutlich im sechsstelligen Bereich. Die zu erwartenden wirtschaftlichen Risiken aufgrund der sich aus möglichen behördlichen Einschränkungen ergebenden Mehrkosten, Mindereinnahmen aus reduzierten Besucherzahlen sowohl beim Motocross- wie auch dem Rahmenprogramm im Festzelt und zusätzlicher witterungsbedingter Risiken könnten sich nach Einschätzung der Vereinsführung leicht auf einen Verlust im hohen fünfstelligen Bereich summieren. Ein Risiko das die Holzgerlinger Vereinsführung geschlossen nicht eingehen möchte und damit auch von einer Verschiebung der Veranstaltung in den Herbst Abstand nimmt.

Über die Einschätzung der Situation aus Holzgerlinger Sicht hatte man zuletzt auch den ADAC als Promoter des ADAC MX Masters informiert und schweren Herzens die Veranstaltung abgesagt; gleichzeitig aber auch die Bereitschaft signalisiert in 2021 gerne wieder ein ADAC MX Masters auszurichten. Die Absage wurde zwischenzeitlich auch vom ADAC bestätigt.

USA_BE-Flagge Facebook Logo

Nächste Termine